Preisträgerin 2020Karl Paul Hensel-Preis

Dr. Katrin Huber ist erste Preisträgerin des Karl Paul Hensel-Preises

Erstmals in 2020 hat die Doris und Dr. Michael Hagemann-Stiftung, Wiesbaden den Karl Paul Hensel-Preis vergeben.  Den mit Euro 8.000 dotierten Preis erhält Dr. Katrin Huber für ihre Dissertation: „Empirical Essays on Decision-Making Within Families: Determinants and Consequences of Family Labor Supply“. 

Die Vergabe des nach Karl Paul Hensel benannten Promotionspreises soll nach den Zielen der Stiftung zur wissenschaftlichen Fortentwicklung der Ordnungspolitik beitragen. Prämiert wird jährlich eine herausragende Promotion, deren Resultate neue Wege und den Transfer in die Gesellschaft aufzeigen. Die von Dr. Katrin Huber verfasste Promotionsarbeit entspricht in besonderem Maße den Anforderungen und Ausschreibungskriterien der Stiftung an wissenschaftliche Qualität und zeitgemäße Ordnungsökonomik. 

Die kumulative Dissertation wurde an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau vorgelegt und mit summa cum laude begutachtet.

Karl Paul Hensel-Preis

mehr erfahren