Förderschwerpunkte

Aula Universität Marburg
Aula Universität Marburg

Förderschwerpunkte ergeben sich aus den Berufen der Stifter und betreffen gleichermaßen das Steuer- und Wirtschaftsrecht, das Gesundheits- und Sozialwesen sowie die Bildung und Wissenschaft. Anliegen der Stiftung ist es dazu beizutragen, dass institutionelle und ordnungspolitische Grundlagen und Rahmenbedingungen der Gesellschaft wissenschaftlich fortentwickelt und auf ihre Praxistauglichkeit untersucht werden. Resultate müssen neue Wege im ordnungsökonomischen Denken aufzeigen, den vertieften Dialog bereichern, dem Einzelnen und der Gesellschaft die Wahrnehmung von sozialer Verantwortung für Gegenwart und Zukunft ermöglichen.

 

Die Stifter sind überzeugt, dass Fragen über Ordnung und Freiheit unserer Gesellschaft weiter wissenschaftlich erforscht und evaluiert werden müssen. Die Erkenntnisse sollen gezielt Eingang finden in Forschung und Lehre, in gesellschaftspolitischen Entscheidungsprozessen, aber auch in allgemeinen und berufsqualifizierenden Bildungsgängen.

 

Die Satzungszwecke der Stiftung werden insbesondere verwirklicht durch:

  • Förderung von Forschungsvorhaben und Projekten,
  • Beschaffung von wissenschaftlicher Literatur und Arbeitsmaterialien,
  • Unterstützung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Veröffentlichungen,
  • Gewährung von Stipendien und Beihilfen zum wissenschaftlichen Austausch und zur Erlangung akademischer Grade,
  • Ausreichung von Forschungsförderpreisen.

 

Um dies alles erfolgreich, umfassend und planbar zu leisten, werden dauerhaft Fördergelder benötigt, die die Stiftung sehr gezielt und verantwortungsbewusst ausreicht.

Die Gründung der Stiftung erfolgte 2007 durch das Ehepaar Doris und Dr. Michael Hagemann, Wiesbaden. Der Regierungspräsident in Darmstadt hat die Stiftung am 16. Oktober 2007 als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts als gemeinnützige Körperschaft anerkannt. Das Finanzamt Wiesbaden hat mit Freistellungsbescheid vom 2. Juli 2012 die Stiftung von den Ertragsteuern befreit. Hierfür ist die Stiftung berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.